Ergebnisanalyse in Microsoft Excel

GeoDexcel

GeoDexcel ermöglicht eine detaillierte Nachbearbeitung und tiefgehende Analyse der GeoDict Ergebnisse mit Microsoft Excel®.

GeoDexcel lädt automatisch die GeoDict Ergebnisdateien (*.gdr) aller GeoDict Module in Excel® Tabellenkalkulationen. Für viele GeoDict Module, z.B. für FilterDict, stehen zur graphischen Analyse der Ergebnisse vordefinierte Charts zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglicht GeoDexcel den automatischen Vergleich und die Nachbearbeitung von Ergebnissen für verschiedene Strukturmodelle in einer Excel®-Tabelle.

Um GeoDexcel nutzen zu können, muss Microsoft Excel® (Version 2007 oder neuer) auf dem Computer installiert sein.

    Anwendungsbeispiele

    • Filtration: Vergleichen und ordnen Sie Filtermedien, indem Sie die Filtrationseffizienz grafisch darstellen und die Entwicklung des Druckabfalls vergleichen.
    • Batterieforschung: Untersuchen und vergleichen Sie der unterschiedlichen Porengrößenverteilung von Elektrodenmaterialien.
    • Digitale Gesteinsphysik: Erstellen Sie Microsoft Excel®-Berichte für einen Digital- Rock-Workflow.

    GeoDexcel Features

    GeoDexcel ermöglicht es alle Daten aus GeoDict Ergebnisdateien in Excel® zu laden, so dass alle Microsoft Excel® Datenanalysen und Nachbearbeitungen für GeoDict Ergebnisse zur Verfügung stehen. Dieser Export kann über Skripte automatisiert werden und Excel® Dateien können automatisch gespeichert werden.

    Für viele GeoDict Module steht eine spezifische Daten- Nachbearbeitung zur Verfügung:

    • FilterDict: Filtereffizienz-Diagramme, Partikelablagerungsdiagramme und Diagramme, die die Entwicklung des Druckabfalls während einer Filterstandzeit-Simulation zeigen. 
    • FlowDict: Vergleich verschiedener Strömungssimulationen, z.B. durch die graphische Darstellung der unterschiedlichen durchschnittlichen Strömungsgeschwindigkeiten. 
    • MatDict: Darstellung des Feststoffvolumenanteils (Solid Volume Fraction) und Komponentenanalyse. 
    • PoroDict: Plotten der Durchgangs-Poren, der kumulativen geometrischen Pore Size Distribution (PSD) und der Dichte der geometrischen PSD.
    • SatuDict: Ausgabe der Kapillardruckkurven, der relativen Leitfähigkeits- und relativen Diffusionskurven sowie der Permeabilitätskurve für die Nichtbenetzung und die Benetzungsphase.

    Darüber hinaus ermöglicht GeoDexcel das Laden und Vergleichen von Ergebnissen in einer Tabellenkalkulation, die für verschiedene Strukturen oder Module erstellt wurden.

    Welche zusätzlichen Module werden benötigt?

    • GeoDexcel ist ein Basis-Modul und Bestandteil der GeoDict® Base Lizenz.
    • GeoDexcel ist nicht auf ein bestimmtes Modul beschränkt. Das Modul verarbeitet alle Ergebnisse, die in Form von GeoDict Ergebnisdateien (*.gdr) aus den GeoDict Modulen erzeugt werden, seien es Module zum digitalen Materialdesign oder zur digitalen Materialanalyse.